Orientalischer Feuertopf

Als Jugendliche war ich mal mit meiner Familie bei meiner Tante Ursula eingeladen. Dort gab es Gulasch mit Backpflaumen zu essen. Sehr lecker!! Ich habe ihn nie nachgekocht, aber oft daran gedacht. Als ich begann, mit veganem Essen zu experimentieren, war mein Feuertopf eines der ersten Gerichte, die ich entwickelt habe. Den orientalischen Kick mit den Pflaumen verdanken wir hierbei meiner Tante! Dankeschön 🙂


Der Feuertopf:

  • 1 Becher Sojaschnetzel (aufgeweicht und ausgewrungen)
  • 4 EL neutrales Öl oder Olivenöl
  • 2 Zwiebeln (gehackt)
  • 1 rote Paprika (gewürfelt)
  • 1 Möhre (in dünne Scheiben geschnitten)
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1/2 Tasse Backpflaumen (kleingeschnitten)
  • 1 Tasse Rotwein
  • 2 TL Paprika rosenscharf
  • 1 TL Majoran
  • 1 TL Rosmarin
  • 1 TL Cayennepfeffer oder Chiliflocken
  • 1 Msp. Kreuzkümmel
  • 1 Msp. Zimt
  • 2 Tassen Wasser
  • Salz + Pfeffer
  • 1 TL Rohrohrzucker oder Agavendicksaft
  • 1 TL Hefeextrakt

Zubereitung:

  1. Die Sojaschnetzel in dem Öl mit Salz und Pfeffer rundherum schön braun anbraten.
  2. Zwiebeln, Paprika und Möhre hinzufügen und kurz zusammen anschwitzen.
  3. Tomatenmark beimengen und anrösten. Backpflaumen unterrühren.
  4. Mit dem Rotwein ablöschen.
  5. Jetzt die restlichen Zutaten hinzufügen und alles kräftig abschmecken.

Die mashed Potatoes:

  • 6 mittelgroße Kartoffeln
  • 1 EL Alsan
  • 1 Tasse Sojadrink
  • Salz + Pfeffer
  • Muskat
  • 1 Knoblauchzehe (gepresst)

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln im Ganzen als Pellkartoffeln garen (je nach Größe ca. 30 Minuten).
  2. Wenn die Kartoffeln gar sind, abgießen, abschrecken und dann die Schale herunterziehen.
  3. Den Kochtopf durchspülen und die gepellten Kartoffeln wieder hineinlegen.
  4. Alle anderen Zutaten hinzufügen, noch einmal auf die heiße Kochplatte stellen.
  5. Wenn die Margarine schmilzt, alles mit dem Kartoffelstampfer zermatschen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Das Topping:

  • 2 Frühlingszwiebeln oder Schnittlauch (in kleine Ringe geschnitten)

Zubereitung:

  1. Dieses Gericht wird rustikal serviert. Einfach auf einen Teller löffeln und mit den Frühlingszwiebeln garnieren.
  2. Guten Appetit!

Tipp: Am besten bereiten Sie den Feuertopf am Vortag zu. Er schmeckt wirklich noch besser, wenn er durchgezogen ist. 

Falls das Gericht keine Zeit zum Durchziehen hat, empfehle ich, zumindest die Sojaschnetzel vor dem Braten mit etwas Öl, Salz, Pfeffer Knoblauch und Paprika zu marinieren.

Einkaufsliste

  • Sojaschnetzel
  • Neutrales Öl oder Olivenöl
  • Zwei Zwiebeln
  • Rote Paprika
  • Eine Möhre
  • Tomatenmark
  • Backpflaumen
  • Rotwein
  • Paprika rosenscharf
  • Majoran
  • Cayennepfeffer oder Chiliflocken
  • Kreuzkümmel
  • Zimt
  • Salz
  • Pfeffer
  • Rohrohrzucker oder Agavendicksaft
  • Hefeextrakt
  • Kartoffeln (6 mittelgroße)
  • Alsan (vegane Margarine
  • Alsan (vegane Margarine)
  • Sojadrink (ungesüßt)
  • Muskat
  • Knoblauch (eine Zehe)
  • Frühlingszwiebeln oder Schnittlauch für das Topping

Kein Kommentar zu "Orientalischer Feuertopf"

    Einen Kommentar hinterlassen

    Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.